30.11.2020 - Tags:

ONLYOFFICE - Es geht auch ohne Microsoft und Google

Wir freuen uns, dass wir nun offizielle Partner von ONLYOFFICE sind, denn als quelloffene Lösung bietet es Freiheit und Sicherheit bei der Zusammenarbeit an Dokumenten und ist eine echte Alternative zu Produkten von Microsoft und Google. Zusätzlich zu einer Zusammenarbeit via Cloudspeicher ist die Arbeit mit lokal abgelegten Dateien ebenfalls möglich. Denn neben den Web-Editoren punktet ONLYOFFICE auch mit lokal installierbaren Versionen für Windows, macOS und Linux.

Entwickelt in Lettland umfasst die Open-Source-Software neben Editoren für Texte, Tabellen und Präsentationen auch Online-Dokumenten-Editoren, eine Plattform für Dokumenten- und Projektmanagement, ein CRM-System und einen E-Mail-Client. Die Community Edition für den Server sowie der Desktop Editor sind kostenlos erhältlich. Zudem gibt es für Unternehmen kostenpflichtige Varianten mit mehr Funktionen, die ergänzend als Cloud-Service nutzbar sind. Ein weiterer Pluspunkt: Seit dem letzten Jahr ist ONLYOFFICE offizieller Partner von Nextcloud – in der aktuellen Nextcloud-Version gehört ONLYOFFICE direkt zum Installationsumfang.

Die tiefe Integration in Nextcloud ermöglicht es Ihren User:innen, in Echtzeit mit Teammitgliedern an Office-Dokumenten zusammenzuarbeiten. Dabei ist es möglich, Dokumente allein, mit anderen User:innen oder mit anderen, die über einen öffentlich geteilten Link teilnehmen, zu bearbeiten. Die vollständige Unterstützung für MS-Office-Formate wie DOCX und PPTX wird ebenso geboten wie der Import und Export des Open-Document-Formats. Neben einer modernen und vertrauten Benutzeroberfläche punktet ONLYOFFICE mit derselben, browser- sowie endgeräteunabhängigen Dokumentendarstellung, Bearbeitungsfunktionen auf Desktop-Ebene, öffentlichen Nur-Lesen/Lesen-Schreiben-Links, den Funktionen Änderungen zu verfolgen, zu akzeptieren/abzulehnen, mehrere Co-Editing-Modi, Kommentarfunktionen, Serienbriefen und weiteren Vorteilen.

Da ONLYOFFICE für die Zusammenarbeit mehrerer Nutzer:innen keinen fremden Cloudspeicher voraussetzt, unterscheidet es sich von Google und Microsoft in wichtigen Punkten. Eine Komponente, die sich auf selbst gehosteten Servern installieren lässt, ermöglicht den Nutzenden volle Datensouveränität und erfüllt höchste Standards bei Datenschutz und Datensicherheit. Die Integration in bestehende IT-Systeme ist problemlos möglich.

Einen ausführlichen Testbericht gibt es beispielsweise hier zum Nachlesen: https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/onlyoffice-im-test-ein-cloud-office-ganz-ohne-google-und-microsoft-a-dd5b9d30-dcd8-4db3-9de1-30d9907f4a65

captcha
Geben sie die Buchstaben aus dem Bild ein

Tag-Filter

30.11.2020 - OnlyOffice - Es geht auch ohne Microsoft und Google [mehr...]

02.11.2020 - Digitalpolitik und die Staatstrojaner [mehr...]

30.09.2020 - Online-Events – Mehr als ein Raum [mehr...]

28.08.2020 - Einwilligungsfreies Tracking mit Matomo als Alternative zu Google Analytics [mehr...]

22.07.2020 - Urteil zum Privacy Shield - Privatsphäre vs. Massenüberwachung [mehr...]

17.06.2020 - Datenschutzgerechtes Arbeiten von Zuhause: Dezentral und quelloffen [mehr...]

26.05.2020 - DSGVO-konformes E-Learning mit BigBlueButton, Moodle und Nextcloud – Datenschutz beginnt bei den Kleinsten [mehr...]

24.04.2020 - Corona-Apps & Datenschutz? Machbar! [mehr...]

20.04.2020 - Homeoffice-Tools: Es ist nicht alles Gold, was glänzt... [mehr...]

18.03.2020 - Homeoffice zu Zeiten der Corona-Pandemie [mehr...]

Zurück